Toca Rouge – Enttäuschung gefällig?

Total gehypt und überbewertet. Das Interieur ist extravagant, ja, aber mehr auch nicht. Die Tische sind klein, zu zweit mehrere Vorspeisen probieren, würde ein Platzproblem bedeuten. Ausserdem sähe man teilweise nix mehr, da die LED Lampe nur sehr gezielt einen Kegel Licht auf den Tisch wirft – groß genug für 2 Teller und 2 Gläser. Die Speisen haben lustige Namen wie Making Sense, Seven Seconds, Mao’s Darling, A Better Tomorrow… Wir probieren Pretty Woman, Kohlrabi und Streifen vom Huhn in Honig Fisch Sauce, was sich als sehr langweilig schmeckend entpuppt, gäbe es nicht 3-4 Chilistückchen dazwischen. Mein Bruder isst Spider Beef, Roastbeef in scharfer Koriandersauce, was o.k. ist, als Hauptgericht gibt’s Long Life, Mandarinnudeln mit zu kurz frittierten Hühnchenstücken und einer zu sauren Sesam-Knoblauch Sauce und Chop Chop, so klein gefitzeltes Lamm, dass man das unter all der Minzsauce nicht mehr schmecken kann. Nee Leute, so nicht. Dann wird es halt>>   read more / weiterlesen

Share

Hamy Sophie – schnell, gut, vietnamesisch

Dieser kleine Vietnamese ist in Kreuzberg seit Jahren ganz oben auf der Liste der Imbisse. Die Filiale in Charlottenburg ist noch recht neu und deshalb noch nicht von jedermann zum Favoriten ausgewählt, aber das wird noch kommen. Die Gerichte sind immer frisch, sehen appetitlich aus und schmecken lecker. Man kann täglich zwischen zwei Tagesgerichten wählen, plus einer Anzahl von Suppen und Vorspeisen aus der Menuekarte. Also, wenn man wenig Zeit hat, aber gut essen möchte ist dies der richtige Ort.


Hamy Sophie
Wilmersdorfer Str. 41 / Charlottenburg
U-Bhf Bismarckstrasse

Hamy Sophie
Hasenheide 10 / Kreuzberg
U-Bhf Hermannplatz

www.hamycafe.com

Share

Tim Raue – Sterne gucken

Sein Ruf ist vielversprechend, seine Webseite einladend, die Adresse ungewöhnlich. Was in aller Welt macht ein Sternerestaurant in dieser Ecke?

Was solls, wir gehen hin. Das Interieur ist unprätentiös aber schick. An der Wand das riesige Foto eines überquellenden Mülleimers. Irritierend, aber mir gefällt gegensätzliches. Der Chef ist jung, rundlich (ist aber am Abnehmen, sagt er) und anhand seiner verlockenden Beschreibung dessen was wir essen werden, läuft uns das Wasser im Mund zusammen. Ich erwähne an dieser Stelle gar nicht erst was wir gegessen haben, es hat keinen Zweck, denn das Menue wechselt ständig. Soviel sei gesagt: Es war grandios und jeden Cent wert. Wir sprechen hier von Sterneküche und die kommt auch in Berlin nicht preiswert daher. Aber wer Lust auf exquisite asiatische Fusionsküche hat mit unerwarteten Kombinationen, für’s Auge arrangiert, für den Gaumen perfekt abgestimmt und dazu noch super Service, der sollte hierherkommen.

Reservierung unabdingbar!

€€€-€€€€
>>   read more / weiterlesen

Share

Yumcha Heroes – Dim Sum total

Trendy, hip, cool und extrem lecker! Wir sind zu Dritt und ordern die halbe Karte, als wären wir fast verhungert. Der Service ist schnell, unaufdringlich. Das Essen ist appetitlich angerichtet, die Teller schön dekoriert, alles riecht köstlich und die Zutaten sind sehr gut abgestimmt. Wir essen alles restlos auf, beobachtet von den erstaunten Nachbarn, die uns nicht zugetraut hätten das alles zu verputzen. Aber wir konnten, es schmeckte wunderbar und wir täten es wieder. Vielleicht nicht sofort, aber sehr bald!


Yumcha Heroes yumchaheroes.de
Weinbergsweg 8 / Prenzlauer Berg
U-Bhf Rosenthaler Platz

Share

Sasaya – Sushi!

Bekannt wurde das Sasaya für die große Auswahl an Sushi Spezialitäten als fast noch keiner wusste was Sushi überhaupt ist. Heutzutage scheint jede Eckkneipe Sushi zu machen, aber im Sasaya muss sich vor den Mitbewerbern nicht fürchten. Hier stimmt einfach die Qualität, die Ausgewogenheit der Zutaten, der Service, das Ambiente. Die Karte wurde im Laufe der Zeit erweitert und nun gibt es hier auch eine Reihe gegrillter Fischspezialitäten zu kosten. Man kann im japanischen Stil auf dem Boden an sehr flachen Tischen sitzen, oder im europäischen Stil erhöht. (Wobei je nach Menge des auf das eigene Wohl getrunkenen Sake die japanische Sitzart vielleicht zu bevorzugen ist.) Der Laden ist immer gut besucht und wer früh einen Tisch ergattert muss den auch zeitig wieder räumen, denn die Tische werden mehrfach am Abend vergeben.
€€

Sasaya sasaya-berlin.de
Lychener Str. 50 / Prenzlauer Berg
U2 Eberswalder Str. / Tram M1 + M10

Hinterher noch zu: Beckett’s Head

Share