Herz & Niere – Ein vielversprechender Auftakt

Herz und Niere

Die Frage „Was wird’s denn geben?“, wird von den frischgebackenen Eheleuten mit Schulterzucken beantwortet. „Keine Ahnung, aber es wird schon gut sein.“ Ein mutiger Einstieg in die Ehe finden viele, so ein Überraschungshochzeitsmenue für 20 Personen, aber wer Christoph Hauser, den Koch, und Michael Köhler, seines Zeichens Sommelier, kennt, muss keinen Mut aufbringen, nur Vertrauen. Ich kenne Christoph schon aus seiner früheren Wirkungsstätte, wo er unter vielen köstlichen Dingen mit einem vor x-Jahren angesetztem Sauerteig ein grandioses Brot auf den Tisch brachte und mich mit einer äußerst sämig gekochten Fischsuppe ein bisschen abhängig machte. Im niegelnagelneuen (erst vor zwei Tagen eröffneten Laden!) will man nun ein Konzept umsetzen, bei dem wirklich alles Essbare vom Tier auf den Tisch kommen soll, nicht nur die Filetstücke. Und so essen wir uns an zwei großen Tafeln durch die halbe Karte. Blutwurst nicht in Scheiben, sondern ohne Darm locker und luftig

>>   read more / weiterlesen

Share

Renger-Patzsch – Österreichischer Charme

REnger

Ein großer Raum, dunkles Holz, schwarz/weiß Bilder von Hopfenfeldern, Weinreben…

Die Kellner lächelnd, sympathisch mit dunklen Schürzen sehr professionell aussehend und perfekt ins Ambiente passend.  Es ist die Adventszeit und das Renger-Patzsch platzt fast aus allen Nähten, aber da die Decke sehr hoch ist, hat man nicht das Gefühl es würde einem an Platz fehlen. Die Klientel besteht hauptsächlich aus Männern in dunklen Anzügen, offensichtlich ist dies ein beliebter Ort  für Bankangestellte um Weihnachtsfeiern auszurichten.  Auch wir sind in großer Gruppe angereist und werden, trotz des ausverkauften Hauses, wunderbar umsorgt. Die Wartezeit zwischen den einzelnen Gängen ist recht lang, aber das Restaurant wurde auch mit einem Schlag voll, und da unsere Gläser regelmässig mit einem blumig, frischen Weißburgunder aus Baden gefüllt werden oder mit einem trockenen, barriquegereiften Montalcino aus der Toskana, überbrücken wir die Wartezeit sehr gut. Das Essen

>>   read more / weiterlesen

Share

Engelbecken – Alpenküche für Flachländer

engelbecken

Seit vielen Jahren geniesst das Engelbecken einen guten Ruf. Über ein Jahrzehnt ist es her, dass es von Kreuzberg nach Charlottenburg umgezogen ist und hat seitdem die kritische und mit Komplimenten nicht so leichtfertige Klientel am Lietzensee dazu bringen können ein leises Loblied zu singen.

Leise, damit es nicht zu weit trägt. Sehr lauter Applaus könnte dazu führen, das es noch schwieriger wird seinen Lieblingslatz zu erhaschen. Am Ab nachmittags füllt es sich mit Gästen die ein gutes Stück hausgemachten Kuchen mögen und dazu draussen auf der Terrasse sitzen, oder Innen unter einem der modernen Bilder, welche die Chefköchin selbst gemalt hat. Mehr Abwechslung für’s Auge braucht es auch nicht. Die Tische sind aus hellem Holz, mit wenig Dekor, denn sind erst einmal die Speisen auf dem Tisch, ist es mit dem umhergucken sowieso vorbei. Die Bedienung ist sehr professionell, alle über 30, was angenehm ist, wenn man selbst kein Teen mehr ist. Die Küchen ist ein alpenländischer

>>   read more / weiterlesen

Share

Landauer – typisch deutsch

landauer

Abseits der Touristenströme liegt das ‚Landauer‘. Eine Oase für all diejenigen die mal wieder authentisch deutsche Küche geniessen wollen, ohne irgendeinen ‚Fusion‘ Einfluss. Fisch, über Fleisch zu Geflügel, z.B. Sylter Matjesfilet, Schwäbische Maultaschen, Käsespätzle, Schweinemedaillons, Schnitzel, ab Herbst Wild und und und. Rezeptetechnisch einmal quer durchs Land und auch für Vegetarier findet sich einiges auf der Karte. Das Interieur gediegen mit viel Holz und dem – in alten deutschen Lokalen so beliebten – Teppichboden. Acht Biere vom Fass, eine große Weinauswahl, Schnäpse für davor und danach…
Der freundliche und flotte Service macht den Abend rund. Auf nach Wilmersdorf!

€€

Landauer gasthaus-landauer.de
Landauer Str. 8 / Wilmersdorf
U4 Rüdesheimer Platz

Share